HLF 20/16

 zurück zum KdoW

weiter zum TGM 23/12

Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF 20/16) ist das Erstangriffsfahrzeug der Feuerwehr Daun und Teil des Löschzuges. Im Führerhaus ist Platz für eine Gruppe, also neun Frauen und Männer. Auf zwei Sitzplätzen sind Atemschutzgeräte verlastet, damit der Angriffstrupp sich auch schon während der Anfahrt zum Einsatzort ausrüsten kann. Das Fahrzeug ist sowohl für die technische Hilfe als auch für den Löscheinsatz ausgestattet. Um auch bei Nacht einen guten Überblick an der Einsatzstelle zu haben, verfügt das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug über einen Lichtmast, welcher vom Maschinisten bedient werden kann. Ebenfalls ist ein Stromaggregat fest eingebaut, um elektrische Werkzeuge, wie z.B.: das Plasmaschneidegerät, Flutlicht, etc. mit Strom zu versorgen.

Ebenfalls befinden sich Schere und Spreizer an Bord, um eingeklemmte Personen aus einem verunfallten Fahrzeug befreien zu können.

Beladung

Technische Daten

Fahrzeugart: Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug 20/16

Funkrufname: Florian Daun 5/46-1

Wassertank: 1600 l

Pumpenleistung: 2000 l/min

Fahrgestell: Mercedes Benz Atego 1529 4×4 (permanenter Allrad)

Motorleistung: 285 PS

Hubraum: 6374 ccm

zulässiges Gesamtgewicht: 14.500 Kg

Fahrzeugaufbau: Ziegler

Baujahr: 2006

Indienststellung: 2007

Besatzung: Gruppe (9 Personen) (1/8)

Aufgabenbereich: Technische Hilfeleistung, Brandeinsätze, …

Lichtmast: Ja (pneumatisch)

Das Fahrzeug im Einsatz

 zurück zum KdoW

weiter zum TGM 23/12