Einsatz 04/2019: Brand im Büro

Am 12.01.2019 wurde die Feuerwehr Daun um 9.37 Uhr aufgrund von Qualm im Büro eines Gewerbegebäudes in Daun alarmiert. Die Feuerwehr Daun rückte mit dem Löschzug aus. Bei der Ankunft an der Einsatzstelle war kein offenes Feuer zu sehen, jedoch konnte die Einsatzleitung bei der Erkundung der Lage durch die Fenster erkennen, dass mehrere Räume komplett verqualmt waren.

Da das Gebäude verschlossen war, wurde zuerst mit dem Türöffnungssatz eine Eingangstür geöffnet, während die Mannschaft des HLF einen Löschangriff aufbaute. Nachdem die Tür geöffnet worden war, konnte der Angriffstrupp, welcher sich mit Atemschutz ausgerüstet hatte, ins Gebäude vordringen.

Gleichzeitig wurde eine Wasserversorgung zum nächsten Hydranten aufgebaut. Um für den Angriffstrupp eine bessere Sicht im Gebäude zu haben, wurde vor der Tür ein Lüfter in Stellung gebracht. Ebenso wurden Scheinwerfer im Gebäude aufgestellt.

Im Gebäude waren Papierunterlagen in Brand geraten. Diese konnten im Gebäude abgelöscht werden. Um den Wasserschaden minimal zu halten, wurden anschließend alle angebranten Gegenstände durchs Fenster ins Freie befördert und dort vollständig abgelöscht.

Der Teleskopgelenkmast, welcher mit ausgerückt war, blieb in Bereitstellung. Die Löschgruppe Gemünden, welche ein teil der Feuerwehr Daun ist, war mit mehreren Feuerwehrmännern an der Einsatzstelle und arbeitete zusammen mit der Mannschaft des Hilfeleistungslöschguppenfahrzeugs und Tanklöschfahrzeugs aus Daun.