Einsätze 45 und 46/2019: Tragehilfe und Gebäudebrand

Gleich zweimal wurde die Feuerwehr Daun am 03.07.2019 alarmiert, wobei jedoch beide Male kein Eingreifen der Feuerwehr Daun nötig war.

Um 16.56 Uhr wurde die Feuerwehr zu einer Tragehilfe ans Weinfelder Maar gerufen, um den Rettungsdienst mit der Schleifkorbtrage zu unterstützen. Das Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug rückte Richtung Weinfelder Maar aus. Die gestürzte Person war jedoch noch in der Lage, wieder selbstständig den Hang hinauf zu kommen, weshalb die Feuerwehr Daun nicht unterstützen musste.

Um 18.26 Uhr wurden die Feuerwehren aus Gillenfeld und Immerath zu einem „Flächenbrand groß“ in Immerath alarmiert. Da jedoch bei der Leitstelle Trier unmittelbar nach der Alarmierung die Meldung einging, dass es sich um einen Gebäudebrand handelt, wurde unverzüglich auch der Teleskopgelenkmast der Feuerwehr Daun alarmiert. Dieser rückte dann im Verband mit Kommandowagen und Tanklöschfahrzeug Richtung Immerath aus. Noch während der Anfahrt kam die Meldung, dass es sich doch nur um einen Brand von Hecken in Hausnähe handelte, der bereits abgelöscht wurde. Daher war auch hier kein Einsatz der Feuerwehr Daun erforderlich, weshalb die ausgerückten Fahrzeuge die Alarmfahrt abbrachen und zum Feuerwehrhaus zurück kehrten.