Feuerwehr Daun hatte 2018 fast doppelt so viele Einsätze

Das Einsatzaufkommen der Feuerwehr Daun hatte sich im vergangenen Jahr 2018 fast verdoppelt. Nachdem die Feuerwehr Daun 67 mal im Jahre 2017 ausgerückt war, hatte sie mit 123 Einsätzen im Jahr 2018 fast doppelt so viel zu tun. Dies konnte man dem Tätigkeitsbericht des Wehrführers der Feuerwehr Daun, Manfred Hommes, anlässlich der Jahreshauptversammlung 2019 der Feuerwehr Daun und des Fördervereins der Feuerwehr Daun e.V. entnehmen.

Hommes berichtete weiter von dem enormen Ausbildungs- und Übungsaufwand, der von den Mitgliedern der Feuerwehr Daun Jahr für Jahr geleistet wird, um bei all diesen Einsätzen erfolgreich helfen zu können. Neben der gut ausgebildeten Mannschaft wird aber auch gutes Gerät benötigt, weshalb Hommes darlegte, welche Neu- und Ersatzbeschaffungen für die kommende Zeit anstehen. Hier nannte er u.a. das MZF 3, welches für die Logistik verwendet werden soll, wenn zusätzliche Materialen oder Gerätschaften an der Einsatzstelle benötigt werden. Auch über die Renovierung und damit einhergehende Modernisierung der Atemschutzübungsstrecke im Feuerwehrhaus Daun sowie die neue Atemschutzwerkstatt, welche den gestiegenen Anforderungen der Schwarz-Weiß-Trennung gerecht wird, berichtete Hommes. Weiterhin dankte er Hermann-Josef Schneider, der die Treffen der Alterskameradschaft organisiert, für sein Engagement.

Praxistag der Jugendfeuerwehr Daun 2018

Der neu gewählte Jugendwart Philipp Thiel berichtete anschließend, dass die Jugendfeuerwehr Daun Zuwachs bekommen hat und nun aus 14 Mitgliedern besteht. Philipp Thiel und sein Stellvertreter Marc Koeppe lösten Tim Willems und Jan-Eric Peters ab, die beide im vergangenen Jahr ihr Amt zur Verfügung gestellt hatten. Bei Ihrer Arbeit werden sie von sechs weiteren Betreuern unterstützt. Die Jugendfeuerwehr trifft sich wöchentlichmittwochs von 18:00 Uhr bis 19:30 Uhr. Fünf Mitglieder haben im vergangenen Jahr die Jugendflamme Stufe 1 und zwei Mitglieder die Stufe 2 abgelegt. Weiterhin nahm die Jugendfeuerwehr am Völkerballturnier und „Spiel ohne Grenzten“ des Landkreises teil, veranstaltete einen Praxistag, bot Kistenklettern bei „Daun spielt“ an, unternahm einen Ausflug in den Holidaypark und backten Plätzchen in der Adventszeit.

Realbrandausbildung, finanziert vom Förderverein der Feuerwehr Daun e.V.

Unterstützt wird die Feuerwehr Daun auch vom Förderverein Feuerwehr Daun e.V. unter dem Vorsitz von Harald Peukert. Dieser listete in seinem Tätigkeitsbericht die finanziellen Unterstützung für Schulung, Ausbildung und Anschaffung von technischem Gerät im abgelaufenen Jahr auf: hierzu zählten unter anderem die Anschaffung von Softshelljacke (3.250 €) und T-Shirts (600 €) für die Einsatzkräfte, die Finanzierung des Praxistages zur Realbrandausbildung in Miehlen (2.400 €) und die Anschaffung einer neuen Spülmaschine für die Feuerwehr Einsatz Zentrale FEZ (160 €). Neben den Einnahmen durch Mitgliedsbeiträge konnte der Förderverein ebenso Einnahmen durch Spenden verzeichnen.

stehend: stellv. Wehrführer Rene Schäfer, Wehrleiter Thomas Simonis, Oberfeuerwehrmann Raphael Meyer, Reinhardt Thielen, Löschmeister Jan-Eric Peters, Oberfeuerwehrmann Philipp Thiel, Wehrführer Manfred Hommes

kniend: Feuerwehrfrau Veronika Belindir, Feuerwehrmänner Luca Thönnes, Stephan Schinhammer, Tim Lenartz, Lucas Anschütz

Aufgrund ihrer erfolgreich abgeschlossenen Ausbildung zum Truppmann bzw. zur Truppfrau konnten Lucas Anschütz, Tim Lenartz, Luca Thönnes und Stephan Schinhammer zum Feuerwehrmann und Veronika Belindir zur Feuerwehrfrau ernannt werden. Philipp Thiel und Raphael Meyer, die die Ausbildung zum Truppführer absolviert hatten, wurden zu Oberfeuerwehrmännern ernannt. Jan-Eric Peters, der 10 Jahre lang stellvertretender Jugendfeuerwehrwart in Daun und auch viele Jahre Gerätewart im Gefahrstoffzug des Landkreises war, wurde zum Löschmeister befördert.

Abschließend wurde Reinhardt Thielen nach 45 Jahren aktivem Feuerwehrdienst und dem Erreichen der Altersgrenze von 63 Jahren von Wehrführer Manfred Hommes und seinem Stellvertreter Rene Schäfer aus dem aktiven Feuerwehrdienst verabschiedet. Lange Jahre war er Schriftführer und Kassenwart der Feuerwehr Daun. Ebenso hat er sich „mit Laib und Seele der Drehleiter gewidmet“, so Hommes in seinen Dankesworten. Thielen merkte an, dass „er nun vom Senior in der Feuerwehr zum Nesthäckchen in der Altersabteilung wechselt“.